05. Dezember 2022 | #Interview   #Training  

Interview mit Crunch Fit Mitglied Leonie

Sag kurz etwas zu deiner Person

Mein Name ist Leonie und ich bin 25 Jahre alt. Ich bin vor ca. einem Jahr nach Berlin gezogen, um hier meinen Master in Arbeits- und Personalmanagement zu machen. Neben dem Studium und meiner Tätigkeit als Werksstudentin, liebe ich es zu kochen, zu backen und meine neuen Lieblingskreationen mit meinen Freunden, meiner Familie und der Social Media Welt zu teilen. Meine größte Leidenschaft ist jedoch das Krafttraining im Fitnessstudio. Ich liebe es, mich täglich mit einer knackigen Einheit auszupowern. 

Wie bist du zu Crunch Fit gekommen und seit wann trainierst du bei uns?

Als ich für meinen Bachelor nach Dresden gezogen bin, war ich auf der Suche nach einem neuen Fitnessstudio. Damals wurde mir das Crunch Fit in Dresden von einem Freund empfohlen. Ich machte ein Probetraining und war von Anfang an begeistert. Das ist jetzt schon 5 Jahre her. 

Welches Ziel verfolgst du mit deinem Training?

Ursprünglich habe ich mit dem Training begonnen, um etwas für meine Figur zu tun. Ich wollte ein bisschen abnehmen und einen schönen, sportlichen Körper haben. Vermutlich wie viele, die mit dem Kraftsport beginnen. Inzwischen ist mein Ziel aber ein anderes. Ich liebe und lebe den Fitnesslifestyle und möchte nach wie vor einen gesunden und sportlichen Körper haben. Natürlich möchte ich auch Muskeln aufbauen. Viel wichtiger ist es mir jedoch, Freude und Spaß an diesem Sport zu haben, meine Leidenschaft zu leben und das Beste aus mir und meinem Körper herauszuholen. Die optischen Erfolge und Veränderungen kommen dann von ganz allein. 

Welchen Fortschritt hast du schon gemacht, seitdem du bei Crunch Fit bist?

Als ich in mein erstes Crunch Fit Studio in Dresden gekommen bin, war mein Trainingsplan noch etwas chaotisch. Ich war 3-mal die Woche trainieren, hatte aber keine wirklichen Fortschritte erkennen können. Gemeinsam mit einem der Trainer haben wir den Plan umgestellt und an meine Ziele angepasst. Seitdem war mein Trainingsplan in mehrere Muskelgruppen gesplittet und ich konnte mich von Trainingswoche zu Trainingswoche immer weiter steigern. Seit einiger Zeit trainiere ich nun mit einem Trainingspartner und Coach an meiner Seite, der täglich das Beste aus mir und meinem Training rausholt. Von diesem Zeitpunkt an konnte ich sowohl mein Trainingsgewicht als auch meine Form enorm verbessern. 

Zu welcher Tageszeit trainierst du am liebsten und warum?

Da ich ein absoluter Morgenmensch bin, liebe ich es, direkt am Morgen trainieren zu gehen. Das Fitnessstudio ist noch nicht so voll und ich bin voller Energie. Außerdem hat es einen wahnsinnigen Vorteil für mich, direkt morgens ins Training zu gehen. Wenn ich nachhause komme, ist es meist zwischen 7.30 und 8.00 Uhr und der restliche Tag gehört mir. Ich fühle mich gut und bin motiviert und fit, um den restlichen Tag zu bestreiten. Gehe ich nachmittags trainieren, ist meist der ganze Nachmittag und Abend von dem Training dominiert. Ich kann euch die frühen Morgenstunden für euer Training also nur ans Herz legen! Probiert es mal aus! 

Was zeichnet Crunch Fit für dich besonders aus? Was ist der Unterschied zu anderen Studios?

An Crunch Fit gefällt mir die familiäre Atmosphäre besonders gut. Man wird immer freundlich begrüßt und ab und an ergibt sich ein lockeres Gespräch mit einem der Trainer oder Trainerinnen. Im Gegensatz zu anderen Studios habe ich im Crunch Fit nie das Gefühl, eines von vielen Mitgliedern zu sein. 
Seitdem ich in Berlin wohne, nutze ich außerdem gerne den Vorteil der unterschiedlichen Standorte und teste mich durch die verschiedenen Crunch Fit Studios. 

Welche Übungen sind für dein perfektes Training unerlässlich?

Mein Training ist perfekt, wenn ich eine meiner Lieblingsmuskelgruppen trainieren kann. Denn dann bin ich doppelt motiviert und freue mich auf jede Übung. Beispielsweise liebe ich das Brusttraining. Hier finde ich Schrägbankdrücken in Kombination mit Cable Flies super, um den Brustmuskel bestmöglich zu treffen. 
Für ein perfektes Beintraining würde ich immer die Beinpresse empfehlen. Durch die unterschiedlichen Feststellungen, die man in der Beinpresse einnehmen kann, kann der Fokus auf unterschiedliche Beinpartien gelegt und dem jeweiligen Training angepasst werden. 

Wie schaffst du es, dich täglich zum Training zu motivieren? 

Das Training ist mittlerweile ein fester Bestandteil meines Alltags. Ich liebe und lebe den Sport und freue mich auf mein Training und das Gefühl danach, wenn ich ein Training erfolgreich gemeistert habe. Natürlich habe aber auch ich Tage, an denen meine Motivation im Bett geblieben ist. Wenn das der Fall ist, suche ich mir mein Lieblingssportoutfit raus, trinke einen Booster, einen starken Kaffee oder einen Energy Drink und höre eins meiner Motivationslieder. Dann ist die Motivation spätestens im Studio wieder voll da! 

MACHE EIN PROBETRAINING, LASSE DICH IN UNSEREN STUDIOS BERATEN ODER MELDE DICH ONLINE AN UND STARTE DIREKT DURCH

jetzt anmelden beratung anfordern

zur übersicht

crunchfit magazin abonnieren

jetzt abonnieren

BELIEBTE ARTIKEL

15. Juni 2020 | #Ernährung   #Deleniti voluptas  
HYGIENEREGELN FÜR DEIN TRAINING
11. Januar 2017 | #Ernährung   #Oluptates  
FITNESSTYPEN – WELCHER BIST DU?
02. September 2018 | #Oluptates   #Ernährung  
EINE PARTNERSCHAFT MIT ERFOLG
05. Dezember 2022 | #Interview   #Training  
Interview mit Crunch Fit Mitglied Leonie